Anfrage zum Stadtrat am 17.04.2019

In der nächsten Stadtratssitzung stellen wir eine Anfrage zum Sachstand der geplanten “Anbauvorhaben” der Baugesellschaft Frankenthal im Albrecht Dürer Ring 1-3. Hier konnten wir bislang keinerlei Bautätigkeit feststellen.

Hier der entsprechende Artikel der Rheinpfalz vom 06. August 2017:

“Frankenthal: Baugesellschaft schafft neue Wohnungen in Dürer-Ring

Platz für einen Neubau, der an den Bestand anschließt: die Hof-/Grünfläche neben dem Anwesen Albrecht-Dürer-Ring 3f. Foto: BOLTE

Platz für einen Neubau, der an den Bestand anschließt: die Hof-/Grünfläche neben dem Anwesen Albrecht-Dürer-Ring 3f. Foto: BOLTE

Die Baugesellschaft Frankenthal steigt ab diesem Jahr wieder in den Neubau von Mietwohnungen ein. Die Nachfrage nach Wohnraum sei anhaltend hoch, sagte Geschäftsführer Reiner Bernhardt. In den nächsten fünf Jahren wolle das Unternehmen insgesamt 25 Millionen Euro in den Neubau investieren, kündigt Bernhardt an. Auf eigenem Gelände habe man noch „die Möglichkeit der Nachverdichtung“. Vorgesehene Standorte sind die Adressen Albrecht-Dürer-Ring 1h und 3g. Zusammengerechnet sind dort 21 Wohneinheiten geplant.

Wachsende Nachfrage

Einen Grund für die wachsende Nachfrage sieht die Baugesellschaft in der wieder steigenden Bevölkerungszahl. „Wir haben derzeit keine Flächen für Geschosswohnungsbau in Frankenthal“, stellt Bernhardt fest, „aber wir sehen trotzdem keine Schwierigkeiten zu investieren“. Für Grundstücksangebote sei man offen. Die Baugesellschaft Frankenthal, mit 1873 Wohneinheiten einer der größten Anbieter der Region, hatte sich in den zurückliegenden Jahren auf die Sanierung und Modernisierung ihres Bestands konzentriert. „Gut 50 Millionen Euro“ seien dafür seit 2004 aufgewandt worden, sagt der Geschäftsführer. 937 Wohnungssanierungen wurden bis Ende 2016 abgeschlossen. Für die Folgejahre sind noch weitere 24 Mieteinheiten vorgesehen. Erwarteter Kostenaufwand: rund 1,4 Millionen Euro. |spi”